Sandra Bardelle

Sandra BardelleIch heiße Sandra Bardelle, bin 45 Jahre alt, verheiratet und Mutter eines sechsjährigen Sohnes.

1. Was war Ihr Berufswunsch als Kind?
Als Kind wollte ich Erzieherin werden und etwas später Grundschullehrerin, bevor ich mein Interesse für Sprachen, vor allem aber für Psychologie entdeckte.

2. Was machen Sie heute beruflich?
Seit 16 Jahren unterrichte ich an einem Gymnasium in Oberhausen Psychologie in der Oberstufe und Englisch in allen Jahrgangsstufen.

3. Welche Eigenschaft hätten Sie gerne?
Gelassenheit ist die Eigenschaft, die auf meinem Wunschzettel ganz oben stehen würde.

4. Was mögen Sie gar nicht?
Ungerechtigkeiten in egal welcher Ausprägung oder welchem Kontext sind mir zuwider.

5. Was verbindet Sie mit ihrer Stadt?
Duisburg ist die Stadt, in der ich aufgewachsen bin und studiert habe und in der unsere Familie und einige unserer Freunde leben – die Stadt, in der ich mich wohl und zu Hause fühle.

6. Welche Berührungspunkte haben Sie mit der Gemeinde?
Der zurzeit offensichtlichste Berührungspunkt mit der Gemeinde ist die (allerdings gerade beendete) Kindergartenzeit unseres Sohnes und seine Freude, bei den Singing Kids mitzusingen.

7. Worin sehen Sie ihre Schwerpunkte in der Gemeindeleitung?
Besonders interessiert bin ich an Kinder- bzw. Jugendarbeit, was sicherlich durch die eigene Familiensituation und meinen Beruf begründet ist.

8. Wo sollte sich die Gemeinde Ihrer Meinung nach stärker engagieren?
Mit der Beantwortung dieser Frage bin ich noch zurückhaltend. Ich würde mir hierzu gerne erst eine tiefere Einsicht in die verschiedenen Bereiche der Gemeindearbeit verschaffen.

9. Was beeindruckt Sie in der Bibel?
Die ältesten Fluchtberichte überhaupt stammen aus der Bibel, weswegen dieses Buch auch heute noch aktuell ist. Außerdem bieten viele Geschichten individuelle Blickwinkel für Jung und Alt.

10. Wie würden Sie sich ihre Kirche wünschen?
Kirche sollte für alle da sein – auf Augenhöhe – und eventuelle Hemmungen einzelner Menschen im Kontakt mit Kirche abbauen bzw. vermeiden.

11. Welches Lied aus dem Gesangbuch singen Sie am liebsten?
Mir gefallen besonders schwungvolle Lieder wie „Ein neuer Tag beginnt“ oder „Lasst uns miteinander“.