„Werkverträge sind (keine) gute Arbeit!“

logo_laboratorium„Werkverträge sind unverzichtbarer Teil des deutschen Erfolgsmodells. Ohne die sinnvolle Arbeitsteilung durch Werkverträge wären eine wettbewerbsfähige industrielle Produktion und Dienstleistungen in Deutschland nicht möglich.“
Das ist die Position der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft GmbH, nach eigenen Aussagen eine regierungsunabhängige, branchen- und parteiübergreifende Organisation, die von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und ElektroIndustrie finanziert wird. Bundesarbeitsministerin

weiterlesen„Werkverträge sind (keine) gute Arbeit!“

Solidarische Ökonomie – Nischenpraxis und/oder gesellschaftliche Perspektive?

Laboratorium_SolidarischeOekonomie_2016Die Bandbreite „Solidarischer Ökonomien“ reicht von kleinen, lokalen Betrieben und Projekten über besetzte Fabriken und Genossenschaften oder Unterstützungseinrichtungen bis hin zu öffentlichen Unternehmen und solidarischen internationalen Abkommen. Gemeinsam ist diesen vielfältigen Bewegungen und konkreten Initiativen der Versuch alternative Wirtschaftsformen zu gestalten. Solchen Unternehmen geht es vorrangig um den Nutzen ihrer Tätigkeit und nicht um den Gewinn und Profit.

Im Mittelpunkt stehen

weiterlesenSolidarische Ökonomie – Nischenpraxis und/oder gesellschaftliche Perspektive?

20. Ökumenischer Tiergottesdienst

2016_06_Tiergottesdienst„Herr, du hilfst Menschen und Tieren.“ (Psalm 36, 7)

Am 12. Juni 2016 um 12.00 Uhr findet zum 20. Mal der Ökumenische Tiergottesdienst statt. Erstmals findet dieser auf dem Außengelände an der Kreuzeskirche in Marxloh (Ecke Kaiser-Friedrich-Straße/Roonstraße) statt.

Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Humbert (Ev. Bonhoeffer Gemeinde) und Pastor Pulger (St. Barbara) gehalten. Kleine und große Menschen mit oder ohne Tier sind herzlich eingeladen mitzufeiern.
Die mitgebrachten Tiere werden im

weiterlesen20. Ökumenischer Tiergottesdienst

Parks, Gärten und Schlösser

logo_laboratoriumParks und Gärten begleiten die Geschichte des Ruhrgebiets von Anfang an. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden die ersten „Stadtgärten“ als Orte der Erholung für die schwer arbeitende Bevölkerung und seitdem entstanden immer wieder neue Formen der Parks wie die Volksparks der 1920er Jahre und die Revierparks der 1970er Jahre. Teilweise gingen die Grünanlagen aus alten vorindustriellen Schlossparks hervor. Einige von ihnen existieren noch – ebenso wie die dazu gehörigen Schlösser.

Sie alle werden

weiterlesenParks, Gärten und Schlösser

Politisches Nachtgebet im April 2016

Politisches Nachtgebet - immer am ersten Montag im Monat in der Kreuzeskirche
Politisches Nachtgebet – immer am ersten Montag im Monat in der Kreuzeskirche

„‚Wie neugeboren‘ – Scheitern und Neuanfang in der Leistungsgesellschaft“ heißt das Thema des nächsten Politischen Nachtgebets am Montag, 4. April, 18.00 Uhr, in der Kreuzeskirche.

Das Scheitern hat in unserer Leistungsgesellschaft viele Formen. Es kann mit individuellem Versagen oder mit äußeren Umständen einhergehen. Die Insolvenz des eigenen Betriebes

weiterlesenPolitisches Nachtgebet im April 2016